Mercedes-Benz

Der neue eActros: Charged & Ready.

Ein neuer Truck für eine neue Ära.

Der erste vollelektrische Truck von Mercedes-Benz.

Der eActros ist mehr als nur ein Truck. Er ist Teil der integrierten eActros Lösung, die neben dem Truck mit den klassischen Services auch noch das neue eConsulting und innovative digitale Lösungen beinhaltet. Alles, um dem Ziel der lokalen Emissionsfreiheit ein Stück näherzukommen.
Technologisches Herzstück des eActros ist die Antriebseinheit mit zwei integrierten Elektromotoren samt Zwei-Gang-Getriebe. Die beiden Motoren sorgen für einen eindrucksvollen Fahrkomfort und eine hohe Fahrdynamik, zugleich erlaubt der leise und emissionsfreie elektrische Antrieb auch Nachtanlieferungen sowie die Einfahrt in Innenstädte, in denen es Dieselfahrverbote gibt.

Ihre Vorteile.

Mit einer Spitzenleistung von 400 kW braucht sich der eActros wirklich nicht verstecken. Die Arbeit im neuen Truck wird vor allem dank deutlich reduzierter Innengeräusche und modernem, voll-digitalen Cockpit erleichtert.

Der eActros bringt es dank einer Batteriekapazität von bis zu 420 kWh auf eine Reichweite von bis zu 400 km. Dank 60 Dezibel Außengeräuschen sind unter bestimmten Umständen Nachtlieferungen möglich. Sein Antrieb vermeidet zudem emissionsbasierte Fahrverbote in Städten.

Das Ziel von Mercedes-Benz Trucks ist es, bis 2022 eine vollständig CO2-neutrale Lkw-Produktion zu erreichen. Mit seinem batterieelektrischen Antrieb ist der eActros bereits heute lokal CO2-neutral unterwegs. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für Sie (z.B. Befreiung von Maut).

Reichweite

Der eActros kommt in zwei Varianten mit drei oder vier Batterien auf die Straße. Jede dieser speziellen Lithium-Ionen-Batterien hat es mit einer Kapazität von circa 105 kWh wirklich in sich. Dies bedeutet eine Gesamt-Batteriekapazität von circa 315 kWh beziehungsweise 420 kWh.

Diese Energie ermöglicht es, Strecken von bis zu 300 km beziehungsweise bis zu 400 km zurückzulegen, wobei die genaue Reichweite unter anderem je nach Topographie, Fahrerverhalten, Außentemperatur, Ladung und Aufbau variieren kann. Mit seiner guten Ausdauer ist der eActros wie geschaffen für den schweren Verteilerverkehr im urbanen Raum.

Ladevorgang

Aus Tankstelle wird Ladestation. Das standardisierte Ladesystem macht den Ladeprozess des eActros so intuitiv wie möglich: Feststellbremse betätigen, den CCS-Combo-2-Stecker an die Ladebuchse des Fahrzeugs anschließen (er verriegelt automatisch), und schon kann der Ladevorgang beginnen!
Bei einer Ladeleistung von 160 kW geht es innerhalb einer knappen Stunde von 20% auf 80% (bei drei Batterien) beziehungsweise rund eineinhalb Stunden (bei vier Batterien) zurück auf die Straße. Die durchschnittliche Ladezeit hängt unter anderem von der Außen- und Fahrzeugtemperatur, dem Ladestand der Batterien sowie der Ladeleistung der Ladesäule ab. Zum Beenden des stromgeführten Ladevorgangs muss die Stopptaste neben der Ladebuchse gedrückt und das Fahrzeug entsperrt werden.

Assistenzsysteme zur Steigerung der Sicherheit

Selbstverständlich kommt der eActros serienmäßig mit den bewährten Assistenzsystemen von Mercedes-Benz Trucks, die Fahrerinnen und Fahrer insbesondere im urbanen Einsatz unterstützen: von Stabilitätsregel-, Spurhalte-, Aufmerksamkeits- und Abbiege-Assistent über Active Brake Assist und Reifendruckkontrolle bis hin zum Wankregel-Assistenten. Die Fahrerkabine wird zudem mit neuem Feuermelder und Alarmsystem ausgestattet, um Fahrerinnen und Fahrer im Ernstfall frühzeitig zu warnen. So wollen wir die Arbeit im schweren, urbanen Verteilerverkehr sicher und effizient machen.